Flüchtlinge in Deutschland

Elende, erbärmliche, gemeine Angriffe

Wer Flüchtlingsunterkünfte angreift, ist ein Verbrecher. Und wer gegen Menschen hetzt, die Asyl beantragen, muss sich als Gehilfe betrachten lassen.

Kommentar von Heribert Prantl

Diese „Übergriffe“ sind keine Übergriffe. Es sind Angriffe. Es sind elende, erbärmliche, gemeine Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und auf schutzbedürftige Menschen. Es sind Angriffe auf die Zivilität des Gemeinwesens.

Die Zahl dieser Angriffe hat sich binnen kürzester Zeit verdoppelt. Dazu müssen auch Politiker wie Horst Seehofer ein klares Wort sagen: Schutz verdienen auch diejenigen Flüchtlinge, die angeblich keinen Schutz verdienen. Das heißt: Auch die Menschen, deren Asylverfahren negativ ausgehen, auch die Flüchtlinge, die nach kurzer oder langer Prüfung dann nicht in Deutschland bleiben dürfen, brauchen jeden Schutz in all der Zeit, in der sie in Deutschland leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.