Neue Partnerschaft

Der Gedanke, sich gegenseitig zu helfen, ist großartig. Wir brauchen immer Hilfe.
Indem wir uns treffen, können wir neue Bedürfnisse und Mitgefühl erfahren.
Verbringen Sie Zeit mit neuen Mitgliedern oder spazieren Sie durch den Park oder gründen Sie eine neue Partnerschaft.
Wir können das Leben in allen Bereichen unterstützen.
Diese Organisationen sind selbstlos und dennoch werden wir alle tiefgreifend davon profitieren.
Geben und Nehmen ist eine Handlung, bei der alle glücklich sind.

Willkommen beim Lindenberg im Allgäu Westwind Menschen Helfen Menschen Bodensee

Lindenberg im Allgäu
Westwind Menschen Helfen Menschen
Bodensee

Der Verein Menschen helfen Menschen in Lindenberg und um Bodensee e.V. wurde 2018 gegründet. Wir sind ein gemeinnütziger Verein. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Sei ein Mitglied unserer Community
Vorstand
Murat Guleryuz

Vereinszweck und Vereinsziele

Der Zweck des Vereins ist :

  1. die Förderung der Jugend- und Altenhilfe;
  2. die Förderung von Kunst und Kultur;
  3. die Förderung mildtätiger Zwecke;
  4. die Förderung des Wohlfahrtswesens;
  5. die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für
  6. Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler, Kriegsopfer,
  7. Zivilbeschädigte und Behinderte sowie Hilfe für Opfer von Straftaten;
  8. die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten
  9. der Kultur und des Völkerverständigung Gedankens; die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke;
  10. Es soll eine öffentliche Begegnungsstätte sein, in denen sich Menschen, egal welcher Herkunft, Konfession, Alter oder politischer Neigung treffen können, um sich mit kreativen Arbeiten und dem Kontakt zu Gleichgesinnten eine

Auszeit in einem geschützten und friedlichen Ambiente vom Alltag zu nehmen. Durch den Verein entsteht eine öffentliche Institution, in denen der Verein Menschen hilft, sich in Freiheit zu entfalten, die Kreativität wieder zu wecken, ihr Leben selbst zu gestalten, sich in die Gesellschaft einzugliedern, persönliche Verantwortung zu übernehmen und die Bereitschaft zu sozialem Dienst am Einzelnen zu wecken und für die Gesellschaft sowie internationale Verständigung und Zusammenarbeit zu fördern und zu verwirklichen.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch.

  1. die Aufklärung der Jugend über negative Auswirkungen von Drogen und

anderen Suchtmitteln

  1. einen generationsübergreifenden Austausch von Erfahrungswerten

das Entwickeln persönlicher Kreativität durch malen, gestalten und arbeiten

mit verschiedenen Werkstoffen.

das Schaffen einer Hilfestellung von hilfsbedürftigen Personen durch die

  1. Durchführung von Spenden- und Sammelaktionen
  2. Hilfe beim Überwinden von amtlichen, sprachlichen und kulturellen Barrieren

bei Flüchtlingen

  1. Unterstützung der Opfer von häuslicher, körperlicher und emotionaler Gewalt
  2. Schaffung einer neutralen und geschützten Atmosphäre zum Austausch von

Kulturen und geistig und körperlich eingeschränkten Personen

  1. welche in Form von Workshops, Gesprächsangeboten und ggf. durch Hinzuziehung von

Kooperation Kräften und Initiativen verwirklicht werden.

  1. Daneben kann der Verein auch die ideelle und finanzielle Förderung anderer

steuerbegünstigter Körperschaften vornehmen. Diese Förderung wird insbesondere

durch die Beschaffung von Mitteln aller Art nach Maßgabe der Abgabenordnung in

seiner jeweils geltenden Fassung verwirklicht.

Der Umgang mit Bildern und Medien mit der größten Sorgfalt ist ein primärer Schwerpunkt des neuen Editors. Hoffentlich empfindest du das Hinzufügen von Bildunterschriften oder das Anzeigen deiner Bilder in voller Breite viel einfacher und solider als bisher.

Schöne Landschaft

Selbstlosigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar

gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts – steuerbegünstigte Zwecke

der §§ 51 bis 68 AO Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.

In diesem Sinne dürfen Mittel des Vereins nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder

durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Der Verein fördert selbstlos die Belange im Sinne des 5 2. Er verfolgt keine

eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person sein, die die Ziele und die Grundsätze des Vereins anerkennt, seine Ziele bejaht und deren Erreichung fördert.

(2) Die Person hat einen schriftlichen Antrag auf Aufnahme in den Verein vorzulegen.

Über diesen Antrag entscheidet der Vorstand.

(3) Jedes Mitglied hat einen Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Die Höhe und die Fälligkeit des Beitrages richten sich nach der Beitragsordnung des Vereins, welche durch die Mitgliederversammlung zu beschließen ist. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod bzw. Löschung im für die juristische Person geführten Register.

(4) Jedes Mitglied hat die Pflicht, die Interessen des Vereins zu fördern, insbesondere

regelmäßig seine Mitgliedsbeiträge zu leisten und, soweit es in seinen Kräften steht, das Vereinsleben durch seine Mitarbeit zu unterstützen.

(5) Der Austritt eines Mitgliedes ist jederzeit möglich. Er erfolgt durch schriftliche

Erklärung gegenüber dem Vorstand unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum

Ende eines Quartals.

(6) Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat oder trotz Mahnung mit dem Beitrag für 4 Monate im Rückstand bleibt, so kann es durch den Vorstand ausgeschlossen werden.

Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw.

Stellungnahme gegeben werden.

(7) Gegen den Ausschließungsbeschluss kann innerhalb einer Frist von 1 Monat nach Mitteilung des Ausschlusses widersprochen werden. Hierüber entscheidet die nächste Mitgliederversammlung.

(1) Die Mitgliederversammlung ist einmal jährlich einzuberufen.

(2) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das

Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von 3/4 der Vereinsmitglieder

schriftlich und unter Angabe des Zweckes und der Gründe gegenüber dem Vorstand

verlangt wird.

(3) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich durch den Vorstand

unter Wahrung einer Einladungsfrist von mindestens 2 Wochen bei gleichzeitiger

Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des

Einladungsschreibens folgenden Tag. Es gilt das Datum des Poststempels, bzw. der E-Mail oder des Fax. Das Einladungsschreiben gilt dem Mitglied als zugegangen, wenn es an die letzte vom Mitglied dem Verein schriftlich bekannt gegebene Adresse gerichtet ist.

(4) Die Mitgliederversammlung als das oberste beschlussfassende Vereinsorgan ist

grundsätzlich für alle Aufgaben zuständig, sofern bestimmte Aufgaben gemäß dieser

Satzung nicht einem anderen Vereinsorgan übertragen wurden.

Ihr sind insbesondere die finanzielle Jahresabrechnung und der Jahresbericht zur

Beschlussfassung über die Genehmigung und die Entlastung des Vorstandes schriftlich vorzulegen. Sie bestellt zwei Rechnungsprüfer, die weder dem Vorstand noch einem vom Vorstand berufenen Gremium angehören und auch nicht Angestellte des Vereins sein dürfen, um die Buchführung einschließlich Jahresabschluss zu prüfen und über das Ergebnis vor der Mitgliederversammlung zu berichten.


Mitgliederversammlung

a) Schaffung einer Beitragsordnung und ihre Änderung,

b) Aufgaben des Vereins, soweit sich diese aus der Satzung oder nach dem Gesetz

ergeben,

c) Wahlen der Kassenprüfer, Vorstandes und des Aufsichtsrates,

d) Genehmigung aller Geschäftsordnungen für den Vereinsbereich,

e) Mitgliedsbeiträge,

f) Satzungsänderungen,

9) Auflösung des Vereins.

h) An- und Verkauf sowie Belastung von Grundbesitz,

i) Entlastung des Vorstandes,

(5) Jede satzungsmäßig einberufene Mitgliederversammlung mit mindestens 7

Mitglieder wird ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Vereinsmitglieder als

beschlussfähig anerkannt, wenn mindestens 2 Vorstandsmitglieder anwesend sind.

Jedes Mitglied hat eine Stimme.

(6) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse. Die gelten als angenommen bei 2/3 Mehrheit.

(7) Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, welches die gefassten Beschlüsse wiedergibt. Das Protokoll ist durch den Schriftführer und das leitende Vorstandsmitglied zu unterzeichnen.

Aufsichtsrat

(1) Sobald der Verein jährliche Einnahmen von über 30.000 € verzeichnet, wählt die

Mitgliederversammlung einen unabhängigen Aufsichtsrat. Dieser überwacht den

Vorstand. Der Aufsichtsrat tritt jährlich mindestens einmal persönlich zusammen.

(2) Die Mitglieder des Aufsichtsrates erhalten mindestens 2 Wochen vor dem jährlichen Treffen die Rechnungslegung vom Vorstand, sowie alle Informationen, die für die Vorbereitung der vorgesehenen Beschlüsse erforderlich sind.

(3) Bei Versammlungen des Aufsichtsrates dürfen Mitglieder des Vorstandes sowie

ihnen persönlich verbundene Personen und solche, die zum Verein oder zu

Vorstandsmitgliedern in einem Abhängigkeitsverhältnis stehen, keine Stimmenmehrheit besitzen.

(4) Der Aufsichtsrat ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder

beschlussfähig. Bei Beschlüssen und Wahlen entscheidet die einfache Mehrheit der

abgegebenen gültigen Stimmen. Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene

Stimmen; Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung.

(5) Sobald ein Aufsichtsrat eingerichtet ist, geht die Zuständigkeit für die folgenden

Bereiche von der Mitgliederversammlung auf den Aufsichtsrat über:

a) Wahlen der Kassenprüfer

b) Entlastung des Vorstandes,

0) Vergütung und pauschale Aufwandsentschädigung von Vorstandsmitgliedern,

d) Entgegennahme der Vorstands und Kassenprüfberichte

Die Sitzungen des Aufsichtsrats werden protokolliert.

(6) Die Amtsperiode für Mitglieder der Aufsichtsräte beträgt maximal 5 Jahre.

Wiederwahl ist möglich. Die Mehrzahl der Mitglieder der Aufsichtsräte sollen dieser

Amtsperiode jedoch nicht länger als 10 Jahre angehören. Jedes Mitglied des

Aufsichtsrats ist stimmberechtigt und muss seine Stimme persönlich abgeben.

(7) Mitglieder des Vorstandes nehmen an Entscheidungen über ihre Entlastung und ihre Vergütung nicht teil.

Barrierefreiheit ist wichtig – vergiss das alt-Attribut des Bildes nicht.

Satzungsänderung

(1) Für Satzungsänderungen ist mindestens eine 2/3-Mehrheit der erschienenen

Vereinsmitglieder erforderlich. Über Satzungsänderungen kann in der

Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn auf diesen Tagesordnungspunkt bereits in der Einladung zur Mitgliederversammlung hingewiesen wurde und der Einladung sowohl der bisherige, als auch der vorgesehene neue Satzungstext beigefügt worden waren.

(2) Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts oder Finanzbehörden aus

formalen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Diese Satzungsänderungen müssen allen Vereinsmitgliedern alsbald schriftlich mitgeteilt werden.

Beurkundung von Beschlüssen

Die in Vorstandssitzungen und in Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom Vorstand zu unterzeichnen.

Lindenberg im Allgäu

Westwind Menschen Helfen Menschen
Bodensee

Facebook Seite


WILLKOMMEN

👋

20 Jahre Erfahrung im Ausländerrecht

Anwalt Udo Suerer

Anwalt Udo Sürer

20 Jahre Erfahrung im Ausländerrecht: Alle Zuwanderungsprobleme, Abschiebungshaft, Aufenthaltserlaubnis, Familiennachzug, Arbeitserlaubnis, Abschiebung, Ausweisung, Asylrecht, Heirat, Straftaten nach dem Aufenthaltsgesetz, Flucht vor Verfolgung usw.

weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Ehescheidungen mit Ausländerbeteiligung, Verfahren gegen Vaterverlust für Kinder bei Trennung der Eltern , Betreuungen

Sprechkenntnisse: Türkçe – Italiano – Français – English

Rechtsanwalt

Udo Sürer

Holbeinstr. 18

88131 Lindau (B)

Tel. 08382 21992

Mobil 0160 96000864

Fax 08382 2751347

e-mail:  rae-suerer@t-online.de

Ursprünglichen Post anzeigen

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Wenn Sie Interesse oder Fragen zu uns oder unseren Verein haben: Sprechen Sie

uns einfach unverbindlich an.

Das Zusammenleben bringt vielfältige Möglichkeiten für soziale Kontakte und eröffnet Wege zu neuer Lebensqualität.
Machen Sie sich selbst ein Bild – oder noch besser: Kommen Sie uns besuchen.

bandicam-2014-11-29-23-57-48-351

Wir sind für Sie da.
Dann möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne weiterhelfen! … es zu können, ist für uns entscheidend, Sie mit Ihren Problemen und Wünschen nicht alleine zu lassen. … So erreicht uns Ihre Beschwerde: …

Selbstverständlich sind wir auch persönlich vor Ort für Sie da.
Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern!

rain_umbrella_drops_pair_situations_3840x1080_hd-wallpaper-412756

 

Wir beraten Sie individuell, persönlich und ausschließlich zu Ihrem Nutzen!

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Wünsche, Ihre Bedürfnisse, Ihre Erfordernisse. Wir beraten Sie gerne und empfehlen Ihnen Maßnahmen so, dass unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen, gesundheitlichen und beruflichen Situation die beste Lösung für Sie herauskommt.

 Wir erheben Ihre persönliche Bedürfnis- und Bedarfssituation!

Welcome Café im Theater der Altmark

Lädt alle Geflüchtete Menschen und interessierte Altmärker ein. Hier können sich Menschen unterschiedlichster Herkunft begegnen und Erfahrungen austauschen. Bei leckeren Getränken und Gesellschaftsspielen können neue Bekanntschaften geschlossen werden. Alle Generationen sind herzlich willkommen, für Kinder ist eine Bastelecke eingerichtet.

http://www.wir-helfen-gern.com/

 

 

Lassen Sie sich Ihre Website erstellen

wordpress

image

bootstrap-logo

html5_bg_no_icons

2000px-php-logo-svg

 

 Html, Jimdo, PHP,Bootstrap,Wordpress

 

Ganz einfach vom MHM Design-Service.

Eine Kostenlose Website nur gegen etwas SPENDEN

Auf Wunsch erstellen wir ihnen FreeWebsite Design-Service für Sie in kürzester Zeit eine professionelle Website. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern! Alles wird genauso umgesetzt, wie Sie es sich wünschen: die passende Design-Vorlage mit individuellen Bildern, ansprechenden Texten und Ihrem unverwechselbaren Logo. Dabei wird selbstverständlich auch die entsprechende Seitennavigation mit Unterseiten angelegt und dafür gesorgt, dass Sie bei Google & Co. gut gefunden werden.

Eigene Webseiten mit allem, was Sie garantiert brauchen:

Einfach. Schnell. Erfolgreich.

Professionelles Design, top Suchergebnisse.Online-Shop.Wir lieben Webseiten und wir lieben Innovationen!

Für jedes Projekt das richtige Layout – ob privat oder Business!

Online & vor Ort besser gefunden werden!

 

Eine vertane Chance

Zwei Jahre werkelte die Koalition an der Hartz-IV-Reform herum. Das Ergebnis: mau. Eine vertane Chance, meint Mathias Zahn. Hartz IV bleibt ein Paragrafenmonster. Die betroffenen Menschen werden weiter als potenzielle Sozialschmarotzer angesehen.

Ein Kommentar von Mathias Zahn, ARD-Hauptstadtstudio

Sozialministerin Andrea Nahles verspricht weniger Papierkram. Die Mitarbeiter in den Jobcentern sollen mehr Zeit haben, sich um die Menschen zu kümmern – um die Vermittlung der Hartz-IV-Bezieher in Arbeit. Doch dieser vollmundig angekündigte Bürokratieabbau ist eine Mogelpackung.

Minimale Erleichterungen stecken zwar drin im Gesetz – aber auch viele neue, komplizierte Vorschriften. Oft wird es noch bürokratischer, stöhnen die Personalräte in den Jobcentern. Die Politik hat sich nicht zu einem Befreiungsschlag durchringen können. Hartz-IV bleibt ein Paragrafenmonster.

Politik machen mit Hartz IV

Das liegt auch daran, dass alle mitbestimmen. Länder, Kommunen und der Bund. Und dass gerne auch Politik gemacht wird mit Hartz-IV. So hat Bayern mit seiner CSU-Regierung verhindert, dass die harten Sanktionen für junge Menschen gelockert werden. Dabei sind sich alle anderen Länder einig: Jungen Leuten schon bei kleinen Verstößen die Hartz-Leistungen zusammenzustreichen, diszipliniert nicht, sondern ist kontraproduktiv. Es bewirkt oft nur, dass die Betroffenen komplett den Halt verlieren und nicht selten in der Obdachlosigkeit landen.

Hartz-IV wirkt weiter wie ein Paradies für Bürokraten, in dem sie sich einmal so richtig ausleben können. So wird es bei den Zuschüssen auch künftig einen Unterschied machen, ob Warmwasser mit einem Boiler erhitzt wird oder nicht. Und man fragt sich, ob die Politik wirklich weiß, was sie da reformiert.

Staatliche Kontrolle bis ins Private

Ganze zwei Jahre lang wurde an dem Gesetz herumgewerkelt. Auf den letzten Metern kam heraus, dass die neuen Regeln alleinerziehende Mütter deutlich schlechter gestellt hätten. Weniger Geld für Frauen also, die ohnehin schon oft am finanziellen Limit leben müssen. Nach heftigen Protesten lenkte Ministerin Nahles kleinlaut ein. Andere Verschlechterungen für Hartz-IV-Bezieher bleiben dagegen im Gesetz. Die Rechte bei fehlerhaften Bescheiden werden eingeschränkt, Sanktionsmöglichkeiten ausgeweitet. Im Hartz-IV-System werden weiter Millionen Menschen als potenzielle Sozialschmarotzer angesehen. Dabei ist Missbrauch sicher nicht die Regel. Der Staat kontrolliert bis ins Privateste und straft scharf. Schikane per Gesetz. Für einen Sozialstaat, der etwas auf sich hält, ist dieses System unwürdig. Die neueste Hartz-IV-Reform ist eine vertane Chance.